Test Kletterschuhe – Scarpa Instinct S

Test Kletterschuhe – Scarpa Instinct S

14/05/2024 Aus Von Marco Bermejo

 

Hersteller / Modell:  Scarpa Instinct S

Art: Kletterschuhe mit elastischer Passform für maximale Performance auf kleinen Tritten

Einsatzbereich: Sportklettern, Bouldern, Indoor

Highlights:

  • Sehr bequemer Boulder- und Sportkletterslipper
  • speziell für schwere Routen entwickelt
  • top Performance auf Minileisten
  • top Performance bei Heelhooks und Toehooks
  • leichte Vorspannung und asymmetrischer Schnitt

Scarpa Instinct S Kletterschuhe kaufen im VerticalExtreme.de Kletterausrüstung Shop

 

Highperformance Kletterschuhe für extreme Ansprüche

Scarpa steht für hochqualitative Kletterschuhe und mit dem Instinct S wird erneut ein Highperformance Schuh für extreme Ansprüche angeboten. Der Scarpa Instinct S ist dabei das neuste Mitglied der Instinct Familie, die für viele Kletterer seit Jahren als für extreme Routen und Boulder im Einsatz sind.
Neben seinen Modellkollegen Instinct Velcro (VS und VSR) und Laces kombiniert der Instinct S die Eigenschaften eines schnellen Einstiegs und der engen Fixierung am Fuß. Die Performance der Kletterschuhe überzeugt in Bereichen, wo man Präzise auf kleinen Tritten stehen muss oder gefühlvolle Hooks legen will.

 

Konstruktion
Der neue Instinct S ist die flexibelste Version in der Instinct Familie. Mit dem CTS System ausgestattet, hat er eine elastischen Passform bei gleichzeitiger Spannung, die präzises Stehen erlaubt.

Das CTS-Combined Tension System ist eine Kombination aus einem elastischen Spanngummi und einem weichen Gummi mit hoher Reibung. Das weiche M50-Gummi verteilt die Kraft gleichmäßig im Zehenbereich und reduziert den Druck auf die kleinen Zehen. Das härtere Spanngummi unterstützt den Großzehenbereich und die Innenkantenzone und ist direkt mit der Ferse verbunden. Das Ergebnis ist: eine perfektes anschmiegen der Zehen im Zehenbereich (vergleichbar zum Scarpa Drago) und eine perfekte Kraftübertragung, die eine überragende Festigkeit und Präzision auf kleinen Trittflächen ermöglicht.

Die 3.5 mm Vibram XS Grip 2 sorgt für perfekte Reibungs- & Hookperformance und ermöglicht gleichzeitig ein sehr gutes Trittgefühl.

Das ausgezeichnete Trittgefühl wird nicht nur durch den Gummi, sondern durch den aufwändigen Schnitt („Mapping“) erreicht. Im Kletterschuh (insbesondere im Zehenbereich) finden sich keine Nähte an sensiblen Belastungsstellen, wie z.B. unter dem großen Zeh, wo am meisten Kraft auf die Tritte übertragen wird. Um dies zu erreichen ist der Schuh kompliziert geschnitten und vernäht um ideales Trittgefühl und  dauerhafte und solide Stabilität zu liefern. (Ein Blick in den Schuh lohnt sich).

(siehe auch https://de.scarpa.com/product/23551464/instinct-s-flexibilitat-prazision)

 

Performance
Im Detail betrachtet kann der Instinct S wie folgt für die einzelnen Anforderungen bewertet werden.

Performance auf kleinen Leisten:

Der Kletterschuh ist perfekt für schwere Routen und Boulder. Dank der Kantenstabilität und des leichten Downturns lassen sich kleinste Tritte präzise treten: die Kraft wird perfekt mit einem hohen Trittgefühl auf die Spitze übertragen. In steilem Gelände kann man sich die Tritte regelrecht angeln und den Körper in Position ziehen.

Wer allerdings die eine höhere Performance auf minileisten braucht greift eher zu einem härteren und steiferen Schuh.

Fazit: Wer ideale Kraftübertragung für kleine Tritte mit ausreichend Unterstützung aber dennoch einen etwas weicheren und gefühlsvollen Schuh sucht, ist mit diesem Kletterschuh perfekt bedient. Auf kleinen Leisten und Kieseln in Margalef oder winzigen Kanten im italienischen Kalk (Arco) konnte mich der Schuh bei vielen schweren Onsights unterstützen. High Performance statt Kompromiss.

 

 

Performance beim hooken: Sowohl Heel als auch toe-hooks gelingen ebenfalls präzise dank der Gummierung, ebenfalls mit XS Grip 2 im Fersen und im oberen Zehenbereich. Die blauen Gummibänder ermöglichen einen perfekten halt des Schuhs: die Ferse sitzt bombenfest und rutschte in keinem Moment beim hooken, was mich im Vergleich zu anderen Slippern (ohne Velcro oder Schnürung) positiv überrascht hat.

Performance bei Reibungskletterei: Dank des extra-griffigem XS Grip 2 Gummis  und der etwas weicheren Sohle ist der Instinct S sicher einer der besten in Punkto Reibung. Hier unterstützt der Gummi optimal und der Schnitt des Schuhs, lässt trotz Vorspannung flächige Reibungstritte zu, ohne dass die Zehen extrem gequetscht werden.

Performance in Löchern: Die Kombination aus Steifigkeit und Trittgefühl lässt auch engere Löcher frontal gut anstehen.

Passform / Komfort 

Der Instinct kommt eigentlich als Slipper daher, der sich aber dank der vier Zusatzgummis eng an den Fuß fixieren lässt. Ein Einklettern der Schuhe ist für eine optimale Passform kaum notwending: der Schuh passt vom ersten Moment wie gegossen!

Das Verlourleder passt sich ideal an den Fuß an, und die obere Gummierung verteilt den Druck im gesamten Zehenbereich sodass es nirgendwo drückt. Der Kletterschuh ist im Zehen- und Ballenbereich so geschnitten, dass selbst ein breiterer Vorderfuß nicht gequetscht ist. Auch wenn die Zehen aufgestellt im Schuh stecken, bietet die Vorspannung genug Unterstützung, dass die Zehen nicht nach oben gebogen werden und die punktuelle Belastung von der Spitze auf den ganzen Fuß übertragen wird. Die leicht asymmetrische Leistenform in Kombination mit dem leichtem Downturn verwandelt den Schuh in eine präzises Werkzeug. Dadurch eignet sich der Kletterschuh auch in längeren Sportkletterrouten und fängt nicht sofort an zu schmerzen. Auch beim Bouldern in der Halle muss man ihn nicht sofort nach jedem Boulder ausziehen.

Fazit: Am Ende ist die Bewertung der Passform subjektiv, da jeder Fuß eine andere Form hat. Für einen eher breiteren Fuß wie meinen, passt der Instinct S ideal.

 

Fazit und Einsatzbereich:
Der Scarpa Instinct S ist ein bequemer Alleskönner der insbesondere in überhängenden Routen und Bouldern seine Stärken zeigt. Kleine Tritte, Löcher, Platten oder komplizierte Hooks sind mit diesem

Kletterschuh kein Problem. Dank der Kantenstabilität und des Downturns lassen sich sehr klein Tritte präzise treten, wobei die Kraft ideal auf die Spitze übertragen und der Fuß somit optimal unterstützt wird. Durch den aufwändigen Schnitt bleibt aber auch das Trittgefühl bestehen. In steilem Gelände kann man sich die Tritte regelrecht angeln und den Körper in Position ziehen. Auch für Reibungskletterei ist der Schuh sehr gut: er lässt genügend Flexibilität zu.  Besonders bei komplizierten Heel und Toehooks macht sich der aufwändige Schnitt und der gute XSGrip 2 Gummi bezahlt. Der Schuh beweist sich als wahrer Hookkünstler unter den Slippern mit dem nötigen Feeling und Stabiltät am Fuß.

Alles in allem ein sehr gelungener Kletterschuh, der auch nach längerer Benutzung durch seine Formstabilität punktet und sicher zu einem meiner neuen Favoriten geworden ist!